Gedichte

Gedichte · 01. November 2021
Wiedergefunden
An einem Tag voller Traurigkeit, passend zum 1. November, habe ich bei der Vorbereitung für eine Lesung unerwartet Zeilen in meiner Schublade wiedergefunden, die ich längst verloren glaubte. Das Gedicht entstand in den Wochen nach der Geburt unseres vierten Wunschkindes Helmut, dessen Herz in der 22. Schwangerschaftswoche zu schlagen augehört hatte. Fehlgeburten sind leider immer noch ein schmerzhaftes Tabuthema unserer Gesellschaft.
Gedichte · 28. September 2021
#Draußenseiten
Kaum ein Foto schien mir passender für mein Gedicht anlässlich der gemeinsamen Lesung des VS in Hof im Rahmen von "Neustart Kultur". Bei einem Besuch mit Freunden im Nymphenburger Park ersetzten wir nach langer Wartezeit wegen der Hygienemaßnahmen unsere Schlösserbesichtigung durch Fensterblicke. Neugier auf ein zauberhaftes Mehr ... Das Gedicht "#Draußenseiten" habe ich im Sommer für die genannte Veranstaltung verfasst.
Gedichte · 15. September 2021
Wandern
"Ich bin dann mal auf dem Weg (frei nach Hape Kerkeling)" lautete das Thema der Spontanaufgabe bei unserem Wortwerk- Fichtelgebirge- Treffen am 7. September 2021. Welch schöne Aufgabe! Unterwegs sein zu Fuß ist - das ist seit langem eines meiner Lebensthemen.
Gedichte · 08. Juli 2021
An einem Regentag
Liebt Ihr die Regentage, an denen die Feuchtigkeit der Reifen auf der Straße und die trommelnden Tropfen auf dem benachbarten Dach Euer Tun und Ruh´n untermalen? An einem solchen Tag galt es, meine neue Hausaufgabe für Wortwerk fertigzustellen, diesmal zum Themenkomplex "Zeit".
Gedichte · 21. Juni 2021
Wir lernen um - der Umwelt zuliebe
In unserer Umgebung reagiert man auf das beängstigende Ausbleiben von Insekten der letzten Jahre. Vielerorts bleiben Blühinseln stehen, wenn gemäht wird. Der regengetränkte Frühling hat dem Wachsen Vorschub geleistet. Wiesenflächen, wie diese, bieten einen noch ungewohnten Anblick. Aber sollte es nicht eigentlich gerade so sein? Ich freue mich jedenfalls daran, die Schönheit des Wildwuchses zu entdecken ...
Gedichte · 15. April 2021
Steine
Manchmal lohnt es sich, zurückzuschauen. Hier mit meinem Fichtelgebirgsgedicht zu Beginn der Corona- Krise. Damals, als wir sonntags Musik aus dem Fenster erklingen ließen.
Gedichte · 02. März 2021
Frühlingstag im Jahre 2021 in Marktleuthen
Eine neue Hausaufgabe für Wortwerk Fichtelgebirge steht an: Wir üben uns in der Formulierung von Haikus. Zu solchen habe ich allerdings ein gespaltenes Verhältnis. Ich bin mir nicht sicher, ob sie in ihrer Weitmaschigkeit wirklich in unsere deutsche Sprache passen. Die Silbenzahl jeder Zeile (5 - 7 - 5) ist fest vorgegeben. Im ersten Gedicht lasse ich meine aktuelle Rahmensituation anklingen. Der nachfolgende Zyklus ist die eigentliche Hausaufgabe.
Gedichte · 23. Februar 2021
Ankunft des Altstorches
Heute, am 23. Februar ist der Storch nach Marktleuthen zurückgekehrt. Es fühlt sich an, als ob die Welt wieder in Ordnung ist. Herzlichen Dank an Karl Küspert für sein Beobachten und Mitteilen interessanter Details!
Gedichte · 21. Februar 2021
Pandemienebelsonntag
Ein Spaziergang am Sonntagmorgen in den Egerauen gibt immer Anlass zu neuen Gedanken. Denn jeden Tag zeigt sich die Umgebung in neuem Licht.
Gedichte · 02. Februar 2021
Das, was da ist
Auch im Winter ist es bei uns schön! Die nächste Wortwerk- Hausaufgabe sollte heute abgegeben werden. Zum Thema "Rezept zum Glück" wollte meine Stimmung allerdings nicht so recht passen.

Mehr anzeigen